[fürchte dich nicht]
[warum]
[
der Weg]
[
Liebe]
[
Trennung]
[
Sehnsucht]
[
Zen]
[
Bewegung aus der Stille]
[
Sinai]
[
warten auf den Tod]
[
letzter gemeinsamer Spaziergang]
[
Reanimation]
[
der Tag danach]
[
es ist Vollbracht]
[
letzte Ruhestätte]
[
Hoffnung]
[
zu meiner Ausstellung]
[
Informationen]

warum

Fürchte dich nicht

Du gehst hinein in altvertraute Wege,
kaum merklich verändert sich was.

Du findest keine Gedanken und Worte
deutlicher das Gefühl.

Es zieht dich etwas an.
Näher und näher.

Fürchte dich nicht
es ist das Licht, aber es blendet dich nicht,
es fliesst in dich ein.

Du denkst zurück an die, die du dalässt,
die Trauer trägt dich, du gehst weiter,
zu stark zieht das Licht Gottes.

Fürchte dich nicht

Niemand der es einmal gesehen, kann sich der Kenntnis
Gottes jemals entziehen.

Egal welchen Weg du auch persönlich beschreiten magst
 

Fürchte dich nicht,

denn Gott ist da.

 

[fürchte dich nicht] [warum] [der Weg] [Liebe] [Trennung] [Sehnsucht] [Zen] [Bewegung aus der Stille] [Sinai] [warten auf den Tod] [letzter gemeinsamer Spaziergang] [Reanimation] [der Tag danach] [es ist Vollbracht] [letzte Ruhestätte] [Hoffnung] [zu meiner Ausstellung] [Informationen]